aus dem LebenBlog

Stay as long as you can in the water.

Veröffentlicht

Gerade schneit es in Bremerhaven. Das sind die ersten dicken, fluffigen Schneeflocken, die mir dieses Jahr ins Gesicht geflogen sind. An der Küste ist es milder, da haben wir kaum Schnee. Manchmal war ich auch einfach nicht in Stimmung, bei dem Schnee-Regen-Matsch aus dem Haus zu gehen.

Dann kam es mir eben wieder in den Sinn: Mit dem Schnee ist es so wie mit allen Sachen, die vorbei gehen. Er ist da. Jetzt. Er wird schmelzen. Irgendwann. Vielleicht sofort, gleich, morgen oder in einer Woche. Wenn ich also dieses tolle Gefühl der großen Schneeflocken genießen möchte, dann kann ich das tun – jetzt. Auch wenn es drinnen so schön warm ist, und ich mich erst anziehen müsste. Der Schnee wartet nicht endlich auf mich.

Vor einigen Jahren (puh, vor 8 1/2 Jahren ganz genau) habe ich Surfurlaub am Atlantik gemacht. Wir haben im Camp gezeltet und sind jeden Tag zum Strand gelaufen, um uns beim Wellenreiten zu probieren. Ich hatte Muskelkater, so richtig. Eigenlich hätte ich mich gerne ein paar Tage ausgeruht, nur hatte ich davon ja auch nicht mehr Urlaub. Also ging es jeden Tag wieder los zum Strand.

 

 

An einem Nachmittag saß ich im Sand und unterhielt mich mit einem sehr guten Surfer aus Südamerika.

 

Stay as long as you can in the water.

 

Das waren die Worte, die sich eingeprägt haben. Nutze deine Möglichkeiten, solange du sie hast. Genieße so viel und so lange, wie du kannst.

Ich versuche auch in allen anderen Situationen, mich an diese Worte zu erinnern. Besonders in der Zeit mit meiner Tochter haben sie so große Bedeutung. Ich dachte so oft daran, wie einfach es erst wird, wenn sie laufen kann. Inzwischen schaue ich andere Mütter mit ihren kleinen Traglingen an und wünsche mir manchmal, mein Kind wäre auch noch so klein.

Wenn ich meine Tochter dann abends beim Einschlafen begleite, dann kommt es mir wieder in den Sinn. As long as you can. Sie wird irgendwann darauf bestehen, alleine schlafen zu gehen. So viele Dinge kann sie schon alleine machen und es werden immer mehr. Solange ich es also kann, versuche ich so viele Momente wie möglich zu genießen. Auch, wenn sie mir manchmal endlos vorkommen. Denn eines ist sicher:

 

Sie werden so schnell groß.

Ein Gedanke zu „Stay as long as you can in the water.

Kommentare sind geschlossen.